Nach dem letzten Krieg versammelten General a.D. Hermann Leythaeuser und Oberstleutnant a.D. Ferdinand Sandler eine Anzahl begeisterter Reitschüler in der fürstlichen Reitbahn. Bereits 1949 wurde das erste Turnier abgehalten, das den Anfang einer Reihe glanzvoller Pferde- und Leistungsschauen bildete. Am 1.April 1950 wurde dann der Oberpfälzische Reit- und Fahrverein mit Sitz in Regensburg gegründet. Franz Dobs konnte der Verein als Reitlehrer verpflichten. Es wurden die im Schloss Prüfening vorhandenen Stallungen sowie eine alte Scheune als Reitbahn hergerichtet. in den 50er Jahren ritten Persönlichkeiten wie Prinz Johannes und Prinzessin Mafalda von Thurn&Taxis bei Herrn Dobs und nahmen an den Jagden teil.
Der ORFVR wurde durch seine erfolgreichen Turnierreiter bekannt. K.E. Richtberg, Franz Dobs, Mr. Hunter, Ine Myrtha vertreten den Verein. In kurzer Zeit gewann der Verein Bedeutung und Einfluss, er wurde die Dachorganisation aller Oberpfälzischen Reit- und Fahrvereine und arbeitete direkt mit der Länderkommission zusammen.
Parallel dazu wuchs der Verein, die Scheunenreithalle wurde zu klein. Auf gepachtetem Grund am Fürstlichen Rennplatz wurde im Oktober 1953 eine neue Reithalle aufgebaut. In kluger Voraussicht plante man diese so, dass Abbruch und Wiederaufbau an anderer Stelle möglich wäre. Dieser Plan sollte sich bezahlt machen. Reitturniere, Jagdreiten, Fahrvorführungen, Teilnahme an historischen Umzügen, ein geselliges Vereinsleben - all dies in erfolgreicher Zusammenarbeit des Reitvereins mit der Vertragsreitschule Franz Dobs. Der Fürstliche Rennplatz wurde Baugebiet, der Verein fand 1971 ein neues Zuhause in Bruckdorf/Sinzing. Unter dem langjährigen Vorsitzenden Ludwig Graf von und zu Lerchenfeld fand der Umzug statt. Mit viel Aufwand entstand eine neue Reitanlage in einem landschaftlichen Paradies. 1982 übernahm Manfred Dobs die Reitschule von seinem Vater. Unter Leitung von Verena Rosenkranz wurde 1987 die Voltigierabteilung des ORFVR gegründet, im Sommer 1990 ging der Verein mit seiner ersten Turniergruppe an den Start. Aus einem anfangs reitsportlichen Anhängsel haben sich die Voltigierer zum äußerst erfolgreichen Aushängeschild des Vereins entwickelt. Nach über 50 Jahren ORVFR wurde eine behutsame Neuasurichtung unumgänglich und notwendig. Die sportlichen Rahmenbedingungen und eine immer schwieriger werdende Finanzsituation erforderten tiefgreifende Umstrukturierungsmaßnahmen, ohne an der Tradition zu rütteln. Unter dem Vorsitz von Brigitte Tichy erfolgte diese zukunftsorientierte Änderung. Seit 4. Februar 2004 heißt der Verein nun Reitsportverein Regensburg e.V. (RSV).
Nach dem plötzlichen Tod des langjährigen Reitschulchefs Manfred Dobs im Dezember 2009 und dem Ende des Pachtvertrages der Anlage in Bruckdorf musste sich der Verein eine neue Heimat suchen. Am 1. Juli 2010 ist der Verein mit all seinen Pferden und Mitgliedern auf die Anlage des Reitstall Ellinger in Niedergebraching umgezogen. Seit dem 1. Oktober 2015 ist der Verein mit dem Reitsportverein Spitzhirn zusammen erneut umgezogen und trainiert nun auf der wunderschönen Anlage des Zeitlhof in Wenzenbach.

Wir sind umgezogen

!!!Jetzt!!!

Schnuppervoltigieren

Ihr findet uns jetzt

auf dem Zeitlhof in Wenzenbach

Zeitlhof 19a

93173 Wenzenbach